Neues Projekt erstellen

Beim Erstellen eines neuen Projekts definieren Sie einige Grundeinstellungen für das Projekt und stellen aus allen Mitgliedern Ihres Accounts ein Projektteam zusammen. Alle hier gemachten Angaben können später natürlich auch geändert werden, so dass Sie kein Angst haben müssen, etwas Falsches einzugeben. Sie können einfach loslegen!

Wenn Sie schon Projekte erstellt haben, dann können Sie diese auch kopieren. Das ist gerade bei Periodika hilfreich, die grundsätzlich eine gleiche oder zumindest ähnliche Seitenstruktur haben. Sie können Sich damit also auch Vorlagen für bestimmte Projektarten anlegen.

Zunächst geben Sie Ihrem Projekt einen Namen. Dieser kann aus drei Teilen bestehen: Kunde, Objekttitel und Ausgabe. Keines der drei Textfelder muss ausgefüllt werden, aber mindestens eines davon. In unserer Praxis hat es sich die Dreiteilung als recht hilfreich erwiesen. So können Projekte bestimmten Kunden oder Redaktionen zugewiesen werden und bei Periodika lassen sich die verschiedenen Ausgaben leichter unterscheiden.

Die Angabe eine Produktionszeitraum ist nur für Sie zu Informationszwecken. Wenn Sie für das Projekt später eine detaillierte Zeitplanung erstellen, werden die daraus resultieren Anfangs- und Enddaten automatisch hier übernommen.

Seitenumfang

Bei der Seitenanzahl für Ihr Projekt haben Sie zwei Möglichkeiten.
Nummer 1: Sie geben in das Textfeld einfach nur eine Zahl für den Seitenumfang Ihrer Publikation ein.

Nummer 2: Sie geben eine Liste von Seitentiteln ein.
In pageplanr kann jeder einzelnen Seite ein Titel gegeben werden (das ist eine der wichtigsten Features von pageplanr, denn erst dadurch bekommen Sie den optimalen Überblick über Ihre Publikation). Wenn Sie eine Publikation mit 100 Seiten haben, kann es etwas mühsam werden, jeder einzelnen Seite einen Titel zu geben. Darum können Sie statt einfach nur eine Zahl für den Seitenumfang einzugeben eine Liste mit Seitentiteln eingeben. pageplanr erstellt für jede eingegebene Textzeile eine Seite und ordnet den Seiten den Inhalt der Textzeile als titel zu.

Oftmals wird sich der Seitenumfang im Laufe der Produktion noch ändern und Sie können jederzeit Seiten im Seitenplan hinzuügen oder löschen. Die hier eingestellte Seitenzahl ist also nur ein Ausgangspunkt.

Produktionsparameter

Sie können eine Druckbögengröße angeben (mögliche Werte sind 2, 4, 8, 16, und 32). pageplanr berechnet dann die Seitenaufteilung und informiert Sie darüber, wenn die Anzahl der Seiten Ihres Projekts nicht genau auf die angebene Druckbogengröße verteilt werden kann. So bekommen Sie also immer rechtzeitig einen Hinweis und können Rücksprache mit dem Drucker halten, um das Problem zu lösen.

Legen Sie fest, ob das Projekt hochformatig, quadratisch oder querformatig ist.

Die Einstellung "mit Umschlag" oder "ohne Umschlag" wirkt sich zum einen auf die Paginierung der Seiten im Plan aus, und beeinflusst natürlich auch die Berechnung der Druckbögen. Wenn Sie "mit Umschlag" wählen, werden die ersten beiden und die letzten beiden Seiten im Seitenplan entprechend als Umschlag markiert, und diese vier Seiten für die Druckbögenberechnung abgezogen.

Zuletzt können Sie auch noch einen Kommentar zu dem Projekt eingeben.

Projekt kopieren

Um ein vorhandenes Projekt zu kopieren, wählen Sie einfach das gewünschte Projekte aus der der Liste Ihrer Projekte aus.

Team

Aus allen Mitgliedern in Ihrem Account können Sie für das Projekt ein Team zusammenstellen. Nur die Mitglieder des Projektteams haben Zugriff auf dieses Projekt.

Klicken Sie einfach auf die rechts aufgelisteten Mitglieder Ihres Accounts, um sie dem Projektteam hinzuzufügen oder um sie aus dem Projektteam herauszunehmen.