Blog

25.01.2019

Projekteinstellungen

Die Grundeinstellungen für ein Projekt können jederzeit geändert werden.

Schauen wir uns die Einstellungen im Detail an:

Projekttitel

Da ist zunächst einmal der Titel des Projekts. Unsere eigene Entwurfspraxis hat gezeigt, dass es sinnvoll ist, einem Kunden einzelne Projekte zuordnen zu können. Ein Kunde kann aber auch mehrere Projekte haben, und es kann auch wiederkehrende Projekte geben. Deshalb sind die Projekttitel bei pageplanr in drei Teile gegliedert: Kunde, Titel und Thema. Alle drei Teile sind optional, d.h. sie müssen nicht ausgefüllt werden. Allerdings muss mindestens eines der drei Felder etwas enthalten, sonst gibt pageplanr dem Projekt automatisch den Titel "Neues Projekt".

Projektdetails

Als nächstes können wir den Zeitraum festlegen, in dem das Projekt erstellt werden soll. Hier geben Sie einfach das Start- und Enddatum ein.

Dann legen wir fest, wie viele Seiten das Projekt enthalten soll. Natürlich kann sich die Anzahl der Seiten auch später noch ändern, weil Teile weggelassen oder hinzugefügt werden. Im Seitenplan können solche Änderungen jederzeit durch Löschen oder Einfügen von Seiten vorgenommen werden. Die Anzahl der Seiten, die hier in den Einstellungen angegeben wird, ist also nur der Ausgangspunkt.

Die Angabe, wie viele Seiten auf einen Bogen gedruckt werden sollen, ist eine Hilfe für die Druckproduktion. Eine entsprechende Warnung wird im Seitenplan angezeigt, wenn die Anzahl der Seiten im Plan nicht mit dem gewählten Druckbogenlayout übereinstimmt.

Das Format des Projekts kann auf Hoch-, Querformat oder Quadrat eingestellt werden. Die Anzeige von Seitenplan, Seitenvorschau und PDF wird entsprechend angepasst.

Die Einstellung, ob das Projekt einen Umschlag hat oder nicht, wirkt sich nur auf die Paginierung der Seiten aus. Wenn das Projekt keinen Umschlag hat, werden alle Seiten mit 1 beginnend für die erste Seite nummeriert. Wenn das Projekt einen Umschlag hat, erhalten die ersten beiden Seiten des Projekts die Seitennummern "Cover 1" und "Cover 2", und die letzten beiden Seiten erhalten die Seitennummern "Cover 3" und "Cover 4". Die übrigen Seiten werden nummeriert, beginnend mit 1 für die dritte Seite.

Natürlich gibt es auch Projekte, die mehr als vier Seiten für den Umschlag haben, zum Beispiel Broschüren mit zusätzlichen Klappen oder ähnliches. Leider ist es derzeit nicht möglich, solche Fälle in pageplanr abzubilden.

Zu guter Letzt kann das Projekt auch mit einer Notiz versehen werden, zum Beispiel für allgemeine Kundenangaben oder Produktionshinweise.

Das war's mit den Einstellungen. Wenn es Aspekte Ihrer Projekte gibt, die Sie gerne in die Einstellungen aufnehmen möchten, lassen Sie es uns wissen. Jedes Feedback ist willkommen!